Sie sind hier:Start»Nachrichten»Anmeldeschluss Mi., 30. Mai für TW Samstag, 9. Juni (Findet statt - neue Wanderführerin) - Gemeinsam mit dem BBSB zur magischen Verzauberung am Druidenhain.
Montag, 14. Mai 2018 13:08

Anmeldeschluss Mi., 30. Mai für TW Samstag, 9. Juni (Findet statt - neue Wanderführerin) - Gemeinsam mit dem BBSB zur magischen Verzauberung am Druidenhain. Empfehlung

Ebermannstadt - Birkenreuth - Wohlmannsgesees - Druidenhain - Muggendorf (TTplus10). l.u.s.G., Gz ~3,5h/13km, TP1: 07:50Uhr Schwabach Bahnhof (Abf. 08:05,R6) umsteigen Nürnberg Hbf/ TP2: 08:35 Nürnberg Hbf Mittelhalle (Abf. 08:49,S1) umsteigen Forchheim. Krankheitsbedingt neue WF: Waltraud Bauer ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) Anmeldung bis Mi 30.05. wegen Essen*). Für Darbietung (Druidenhain) Unkostenbeitrag 3-5€.

*) Organisatorisches: Zum Essen gibt es drei Gerichte zur Auswahl. Bei Anmeldung muss das gewünschte Essen mitgeteilt werden. Die Gerichte:

  • Roulade mit Kloß u. Salat € 8,80
  • Schnitzel Wiener Art m. Pommes u. Salat € 7,80
  • Käsespätzle m. Röstzwiebeln u. Salat € 7,80
  • die im Text angebotenen Getränke sind im Preis inbegriffen.

Neuauflage 2018: Unterwegs mit dem Bayrischen Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. zum Druidenhain.

Was 2016 ein großer Erfolg und ein Riesenspaß für alle Beteiligten war, soll 2018 in einer etwas abgewandelten Form und mit neuen Höhepunkten wiederholt werden. Die Wanderstrecke ist dieses Mal etwas kürzer, damit auch am Druidenhain noch genügend Energie vorhanden ist, um die Felsspalten und Klüfte sicher zu überwinden.

Mit von der Partie ist im Juni auch die Führhundegruppe des BBSB mit ihren vierbeinigen Helfern. Ich denke, das alleine wird eine Bereicherung dieser Wanderung darstellen. Nach der gemeinsamen Fahrt mit der Bahn von Nürnberg nach Ebermannstadt startet dort unsere etwa insgesamt 13Km lange Wanderung und führt uns anfangs hinauf zur Hochfläche an der Wallerwarte. Wer möchte kann dort den gleichnamigen Turm besteigen. Nach der Wallerwarte geht es dann im Wechsel von bequemen Wegen und weichen Waldpfaden über Birkenreuth nach Wohlmannsgesees, wo uns wie auch schon vor zwei Jahren die nette Wirtsfamilie Heid zum Mittagessen begrüßt.

Gestärkt geht es nach dem Essen die letzten 800m zum Druidenhain hinauf, wo uns gegen 14 Uhr der Höhepunkt des Tages erwartet. Empfangen werden wir dort von Frau Schmidt-Köhler die uns dann für etwa 90-120 Minuten verzaubern und mit Ihren druidischen Kenntnissen in den Bann der Natur sowie des magischen Ortes des Druidenhains ziehen wird. Weiche Moose, die auf jahrtausendealten Felsen mit bizarren Formen wuchern, die raue Rinde der verschiedenen Bäume, die auf uns hinabblicken, sowie geomantische Energien können erspürt werden. Aber auch über das Weltbild der Kelten, ihrer Götter und das vielschichtige Wissen der Druiden werden wir Details in Erfahrung bringen. Für Getränke, wie hausgemachte Holunderblütenlimonade und verschiedene selbst angesetzte Liköre und Schnäpse wird gesorgt sein.

Frisch verzaubert geht es dann noch etwa eine Stunde meist bergab nach Muggendorf, wo wir bei einer Schusseinkehr und gutem Wetter in einem der Biergärten auf den Bus warten, der uns in wenigen Minuten zum Bahnhof nach Ebermannstadt bringt. Von dort treten wir die gemeinsame Heimfahrt nach Nürnberg an. Vielleicht ist auch dieses Mal wieder der Bayerische Rundfunk vertreten, um dieses sicher wieder für alle einmalige Erlebnis auch in anderen in Form eines kleinen Films vorzustellen.




^ Nach oben