Sie sind hier:Start»Hauptverein (Bund)»Hauptverein (Bund)

Was ist der Fränkische Albverein?

Der FAV (Bund) ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein, der 1914 in Nürnberg gegründet wurde. Der Bund ist der "Hauptverein", unter dessen Dach zur Zeit 21 Gruppen, 66 Einzelmitglieder, 104 Gastwirte und 53 korporative Mitglieder zusammengeschlossen sind (insgesamt ca. 4.000 Personen).
Der FAV (Bund) ist Mitglied im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V., dessen Ziel die Erschließung und Betreuung der deutschen Mittelgebirge ist. Er gehört damit auch dem Landesverband Bayern der Deutschen Gebirgs- und Wandervereine e.V. an.
Das Arbeitsgebiet des FAV umfasst die Fränkische Alb und ihr Vorland, also das Gebiet zwischen den Flüssen Donau, Altmühl, Naab, Pegnitz, Aisch, Rednitz, Rezat und Wörnitz. Zu diesem Gebiet gehören neben der Fränkischen Alb die Landschaften: Hersbrucker Alb, Rangau, Aischgrund, Altmühltal, Frankenhöhe und Oberpfälzer Jura. Somit umfasst der FAV - auf Bayern beschränkt - ganz Mittelfranken sowie Teile Nordschwabens, Oberbayerns und der Oberpfalz.

Was will der Fränkische Albverein?

In seinem Gebiet unterhält der FAV ein Wanderwegenetz von über 6.500 km in ehrenamtlicher Arbeit zum Wohl der Allgemeinheit. Diese Wanderwege schützen die gefährdete Natur mit ihrer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt; denn sie bieten dem Wanderer zwar Erholung, schonen aber auch durch ihre Leitfunktion die übrige Landschaft und dienen damit dem Naturschutz.
Neben dem Wandern und dem Naturschutz fördert der FAV als seine dritte satzungsgemäße Aufgabe die Heimat- und Denkmalpflege. Dies geschieht durch Vermittlung von Kenntnissen über die Fränkische Alb auf gemeinsamen Wanderungen und Fahrten unter kundiger Führung, auf vom FAV geleiteten Lehrgängen, durch die Fränkische-Alb-Bibliothek und die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift "Die Fränkische Alb" (seit 1914).

Was bietet der Fränkische Albverein?

Der FAV bietet seinen Mitgliedern:

  • ein gut markiertes Wegenetz
  • geführte Wanderungen und Fahrten
  • Führungen und Reisen unter kulturellem Aspekt
  • ein vielfältiges Lehrgangs- und Vortragsprogramm
  • gesellige Veranstaltungen
  • ein interessantes Jugendprogramm
  • ermäßigtes Übernachten in Wanderheimen
  • den kostenlosen Bezug der vierteljährlichen Zeitschrift „Die Fränkische Alb“
  • die kostenlose Benutzung der Fränkische-Alb-Bibliothek

Dies alles zu wirklich niedrigen Beiträgen (der Jahresbeitrag liegt für eine Einzelmitgliedschaft beim Bund und vielen Gruppen bei 20,00 €, Jugend- und Familienmitglieder erhalten Ermäßigung).

^ Nach oben