Aktueller Hinweis

Bei allen Wanderungen gilt die 3G Regel! Der Selbstauskunft-Wanderbogen muss aufgefüllt werden. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Hier können Sie den Selbstauskunft-Wanderbogen herunterladen: Download Auskunftsbogen

VGN - Unser Partner

VGN - Unser Partner bei allen Wanderung

Verkehrsverbund Großraum Nürnberg

Sie sind hier:Start»Nachrichten»FAV Vereinsportrait im Nürnberg Anzeiger
Montag, 25. Oktober 2010 09:52

FAV Vereinsportrait im Nürnberg Anzeiger

Leidenschaftliche Wanderfreunde

Wolfram Unger und seine Frau Ilse sind beim Fränkischen Albverein aktiv — Viel Freude an der Natur - 01.09.10

NÜRNBEG - Aktiv in Nürnberg: Der Stadtanzeiger möchte Menschen vorstellen, die in ihrer Freizeit etwas Besonderes unternehmen. Wolfram Unger ist mit zweiundsiebzig Lenzen noch immer ein leidenschaftlicher Wandersmann. Bis vor zwei Jahren war Unger erster Vorsitzender und Präsident des Fränkischen Albvereins e.V. (FAV), dem er seit 1980 angehört.

„Über einen Kollegen bei der Bundesagentur für Arbeit, der Wanderführer im FAV war, kam ich dazu", erzählt er. „Als Mitwanderer lernte ich viel über die Heimatgeschichte. 1988 wurde ich dann zum Vorsitzenden gewählt." Damals bestand der Fränkische Albverein aus 13 Gruppen mit etwa 2500 Mitgliedern.

„Mittlerweile ist der FAV auf 4200 Mitglieder und 22 Gruppen angewachsen", berichtet Unger mit Stolz. „Wichtig ist mir, dass ich einen gesunden Verein an MdL Stefan Schuster weitergeben konnte, der sich mit Franken und dem Fränkischen Albverein gleichermaßen identifiziert."

Gegründet wurde der Mittelgebirgsverein 1914 in Nürnberg. Ziel war und ist die Erschließung und Betreuung der Fränkischen Alb und deren Vorland. „Wir unterhalten ein Wanderwegenetz von 7100 Kilometern, das Mittelfranken sowie Teile Nordschwabens, Oberbayerns und der Oberpfalz umfasst", erklärt Unger, der mit 42 Jahren seine erste Wanderung unternahm.

„Früher hab' ich Fußball und Tischtennis gespielt und hatte mit Wandern nicht viel am Hut", erinnert er sich. Bei ihm stehe weniger der sportliche Aspekt im Vordergrund, als mehr der Kultur- und Naturschutzauftrag, dem sich der FAV verschrieben hat. „Ich genieße vor allem die Landschaften und erfreue mich an den Pflanzen, die unterwegs wachsen", freut sich der Naturliebhaber, der noch als Kulturreferent für den Fränkischen Albverein tätig ist und Stadtführungen leitet.

Auch Gattin Ilse ist als Hauptwanderwartin aktiv und betreut die Nordic-Walking-Gruppe. „Die Wanderrouten, an denen auch Nichtmitglieder teilnehmen können, werden indes von den einzelnen Ortsgruppen zusammengestellt", erklärt Unger.

Die schönsten Erlebnisse seines Wandererlebens seien 2006 die Strecke von Astorga nach Santiago de Compostela (260 km) auf dem Jakobsweg und das Zusammentreffen beim Deutschen Wandertag 2008 mit dem damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler gewesen.

Fränkischer Albverein, Heynestraße 41, 0443 Nürnberg, (0911) 429582, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.fraenkischer-albverein.de

Sind Sie begeistert in einem Verein dabei? Leiten Sie eine Laufgruppe? Vielleicht suchen Sie Gleichgesinnte, die mit Ihnen einen Chor gründen, auf Blades durch die Straßen rollen oder exotische Pflanzen züchten? Melden Sie sich beim Stadtanzeiger. Per Telefon 216-2416, Fax 216-1570 oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

^ Nach oben