Aktueller Hinweis

Bei allen Wanderungen gilt die 2G Regel! Der Selbstauskunft-Wanderbogen muss aufgefüllt werden. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten.

Hier können Sie den Selbstauskunft-Wanderbogen herunterladen: Download Auskunftsbogen

Update:

seit 14.12 ist es amtlich, die 2G+ Regelung für Wanderungen in der freien Natur entfällt – hier gilt nur die 2G Regel!!!

Die „Verordnung zur Änderung des 15. Bay. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (ein schönes Wort)
wurde um §4a ergänzt:

§ 4a Geimpft oder genesen (2G) mit Kapazitätsbeschränkungen

Im Hinblick auf Sportstätten zur eigenen sportlichen Betätigung und praktische Sportausbildung unter freiem Himmel, öffentliche und private Veranstaltungen unter freiem Himmel, zoologische und botanische Gärten, Gedenkstätten, Freizeitparks, Ausflugsschiffe außerhalb des Linienverkehrs und Führungen unter freiem Himmel gilt§ 4 entsprechend mit der Maßgabe, dass ein zusätzlicher Testnachweis nach§ 4 Abs. 1 Nr. 2 nicht erforderlich ist."

Dies bedeutet also, dass Wanderungen (diese zählen zu Führungen) mit der 2G – Regelung durchgeführt werden können – eine Erleichterung für Eure Aktivitäten und Wanderungen  vor Ort.

VGN - Unser Partner

VGN - Unser Partner bei allen Wanderung

Verkehrsverbund Großraum Nürnberg

Sie sind hier:Start»Nachrichten»Weihnachtsgrüße
Sonntag, 26. Dezember 2021 19:32

Weihnachtsgrüße

Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde, 

es ist mir eine Ehre, Ihnen und Euch die ersten Weihnachtsgrüße in meiner Funktion als Präsident zu übermitteln.

Ich wünsche ein besinnliches Weihnachtsfest, einige Tage der Ruhe, Zeit für Spaziergänge, Zeit für sich selbst und die Familie, Zeit, um Kraft und neue Ideen zu sammeln für das neue Jahr. Ein Jahr mit weniger Sorgen, weniger Stress, dafür mehr Erfolg und Gesundheit, eben alles, was man braucht, um zufrieden und glücklich zu bleiben - an 365 Tagen: Das wünsche ich Ihnen und Euch von Herzen.

Für mich waren die letzten Monate seit meiner Wahl eine sehr spannende und erfüllende Zeit. Es ist mir eine Freude gewesen, viele interessante Begegnungen zu machen, neue Kontakte zu knüpfen, Verbindungen herzustellen zu den Partnerverbänden und zur Landes- und Bundesebene und mich in die Tiefen des FAVs hineinzuwühlen, nicht zuletzt in der Bibliothek und im Keller in alten Ordnern zu stöbern und mich auf eine historische Reise zu begeben.

Es ist mir ein Herzensanliegen, neben dem Aspekt des Wanderns den Bereich der Kultur in den Fokus zu rücken, um den Fränkischen Albverein wieder als Dreh- und Angelpunkt der regionalen Kulturszene zu etablieren. So stellte ich Verbindungen her zu vielen regionalen Vereinigungen und Verbänden, von der Naturhistorischen Gesellschaft und den Geschichtsvereinen der Städte Nürnberg und Fürth, von den Altstadtfreunden bis zum Freilandmuseum Bad Windsheim, vom Fränkischen Bund bis zum Frankenbund. Darüber hinaus zu allen Landschaftspflegeverbänden der Region und mit besonderem Interesse zur Fränkischen Jakobusgesellschaft, der zentralen Anlaufstelle für das Pilgerwesen in Franken.

Zahlreiche Sitzungen durfte ich leiten und an mehreren Treffen und Veranstaltungen teilnehmen, was mir interessante Einblicke in die Wegemeisterei und die Büro- Organisation ermöglichte.

Danke an Sie ALLE, dass Sie sich so für unseren Fränkischen Albverein einsetzen! Danke an meine Vizepräsidentinnen für die Unterstützung und an unseren Ehrenpräsidenten Karlheinz Schuster für Rat und Tat.

In den nächsten Tagen erscheint die neue Fränkische Alb, viel Freude beim Lesen!

Frohe Weihnachten, einen guten Jahreswechsel, einen "wanderbaren" Start ins Neue Jahr und bleibt´s xund!!!

Mit fränkischen Grüßen

Uli Reinwald

^ Nach oben